„Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos“ droht die Absetzung

Am Mittwoch ging die erste Staffel der Abnehm-Sendung „Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos“ auf RTL zu Ende. Nachdem die Sendung mit Ernährungsexpertin Alexa Iwan zwischenzeitlich mit schwachen Einschaltquoten zu kämpfen hatte, war zuletzt ein kleiner Aufwärtstrend erkennbar. Die Ergebnisse des Staffelfinales am Mittwoch sollten deshalb ein guter Indikator dafür sein, wie es mit der Sendung weitergehen wird.

Aufwärtstrend gestoppt – Staffel-Finale mit erneut schwächeren Quoten

Als wirklich gelungen wird RTL das Staffel-Finale von „Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos“ wohl nicht ansehen. Mit 1,4 Millionen Zuschauern in der werberelevanten Zielgruppe von 14 – 49 Jahre und 2,42 Millionen Zuschauern insgesamt lag das Format hinter den Werten der vergangenen Woche. Damit war der Aufwärtstrend schon wieder beendet, bevor er überhaupt richtig angefangen hatte.

Zukunft der Abnehm-Sendung mit Alexa Iwan ungewiss

Für RTL werden die Quoten der ersten Staffel kaum ausreichend sein, denn das Format blieb hinter den Erwartungen zurück und lag teils deutlich unter dem Senderschnitt. Ob die insgesamt schwachen Einschaltquoten eine weitere Staffel rechtfertigen, dürfte fraglich sein. Es ist wohl wahrscheinlich, dass Alexa Iwan mit ihrer Sendung von den Programmverantwortlichen bei RTL keine weitere Staffel genehmigt bekommt.

Medien-Echo: RTL in der Kritik

Wenn man sich in den Medien etwas umschaut, wird schnell klar, dass Kritiker die Sendung ziemlich negativ sehen. Das liegt weniger an Ernährungsexpertin Alexa Iwan, als an RTL selbst. Kritiker werfen dem Sender vor, zu sehr auf das ständige Vorzeigen von Speckröllchen und Unterwäsche in Übergröße und zu wenig auf die Ernährungsberatung an sich zu setzen.

„Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos“ droht die Absetzung
Bewerte den Artikel