Startseite » News » So hat Popstars Sarah mit ihrer Diät abgenommen

So hat Popstars Sarah mit ihrer Diät abgenommen

Bereits vor einiger Zeit konnte man in diversen Berichten sehen, dass Popstars Kandidatin Sarah etwas gegen ihr Übergewicht tun möchte. Seit einigen Wochen ist Sarah deswegen streng auf Diät und hat auch schon einen Gewichtsverlust von 20 Kilo zu verkünden. Aber wie genau hat Sarah von Popstars es eigentlich geschafft, soviel abzunehmen? Wir zeigen, wie ihre Diät aussieht.

Bevor Sarah abgenommen hat, sagte sie in Interviews, dass sie selbst mit ihrem Übergewicht nicht zufrieden sei. Vor allem ihre Beine konnte sie gar nicht leiden. Außerdem dachte sie von Beginn an, dass ihr Übergewicht ein Hindernis ist, in die Popstars Band zu kommen. Ob dies letztendlich das war, was sie dazu bewogen hat, eine radikale Diät zu machen? Oder ist es vielmehr so, dass die Macher von Popstars ihr die Radikaldiät aufgedrängt haben?

Nun hat Sarah jedenfalls verraten, wie sie es geschafft hat, in wenigen Wochen 20 Kilo zu verlieren. Angeblich habe sie sowohl Fleisch, als auch Gemüse und Salat gegessen. Alles, was übermäßig Kohlenhydrate hat, soll sie hingegen komplett aus ihrem Speiseplan verbannt haben. So sind beispielsweise Brot und Kartoffeln sowie Süßigkeiten schon seit langer Zeit ein Tabu für sie.

Ernährungsexperten werden diesen Ansatz sicher fragwürdig finden, denn den eingeschlagenen Ernährungsweg fast ohne Kohlenhydrate wird Sarah kaum dauerhaft beibehalten können. Außerdem gilt ein so hoher Gewichtsverlust in so kurzer Zeit als nicht gerade gesund. Doch nicht nur das, denn zu schnelles Abnehmen ist auch aus ästhetischen Gründen bedenklich. Schließlich muss sich auch die überschüssige Haut erst einmal zurückbilden, um den unschönen „Schlabber-Look“ zu vermeiden.

Bleibt nur zu hoffen, dass Sarah sich bald wieder normal und gesund ernährt und nicht vom Jojo-Effekt heimgesucht wird, wie dies oft der Fall ist, wenn man eine radikale Diät macht und sich anschließend wieder normal ernährt.

Bewerte diesen Artikel